Lade...

Aktuelles

Schüler und Lehrer des IAJ beteiligen sich am Internationalen Holocaustgedenktag

Am Freitag, den 26.01.2024, einen Tag eher, wie ihn der Kalender ausweist, fand in Annaberg-Buchholz die zentrale Gedenkveranstaltung des Landkreises und der Stadt Annaberg zum Internationalen Holocaustgedenktag statt. Zunächst fand im Stadtpark am Mahnmal für die Opfer des Faschismus eine kurze Gedenkveranstaltung statt.

Fünf Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 der Fachoberschule, begleitet von Schulleiter Florian Hähnel, legten dabei ein Blumengebinde unserer Einrichtung nieder. Die eigentliche Gedenkstunde fand dann in der Mauersberger Aula des EGE statt. Die Schülerinnen Maike Schettler, Lisa Pollmer sowie die Schüler Cris Hofmann und Jerome Martin schilderten in bewegenden Worten ihre Eindrücke von der Studienreise der Klassenstufe 12 im November 2023 nach Krakau und Auschwitz. Orte wie die Schindler Fabrik, das Krakauer Ghetto und natürlich die Mahn- und Gedenkstätte Auschwitz selbst, welche die meisten nur aus Büchern und Filmen kennen, wurden in den Worten der Schüler „lebendig“.

Auf Einladung von Geschichtslehrer Wolfgang Langer waren auch Frau Kerstin Claus und Herr Hermann Brudner unter den Ehrengästen. Die Väter von beiden, Justin Sonder und Max Brudner, waren beide Häftlinge in Auschwitz III (Monowitz). Frau Claus und Herr Brudner richteten sich im Sinne ihrer Väter mit mahnenden Worten an die Anwesenden. Es war eine sehr inhaltsreiche und emotionale Gedenkfeier, die besonders wichtig in unserer gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation ist.

Text: Wolfgang Langer Fotos: Annett Flämig (Stadtverwaltung Annaberg) / Florian Hähnel