14 Mai 2020

Aktuelle Informationen zum Betrieb

UPDATE, 14.05.2020, 17:00 Uhr

ACHTUNG!

Weitere Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Schüler*innen der berufsbildenden Schulen und der Freien Oberschule Elterlein 

14.05.2020 Information der Schulleitung_Schulbeginn alle Schüler

Beginn ab 18. Mai 2020

Standort Marienberg: : Schüler*innen der Klasse BVJ MAB 

Standort Annaberg-B - ARS.: Schüler*innen der Klasse BVJ ANA 

Standort Schwarzenberg: Schüler*innen der Klasse BVJ SZB

Beginn ab 25. Mai 2020

Freie Oberschule Elterlein: Schüler*innen der Klassenstufen 5-8

Standort Aue-Bad Schlema: Schüler*innen der Klasse ERZ 19 

Standort Annaberg-B - ARS.: Schüler*innen der Klassen ERZ 19, BM19

Standort Annaberg-B - OWG.: Schüler*innen der Klasse LL 19

Standort Schwarzenberg: Schüler*innen der Klassen LWS 19, GBWS 19

Der Beginn der Klassen der BvB-Maßnahmen an den Standorten Annaberg-B., Marienberg und Schwarzenberg wird noch bekannt gegeben.

Parallel findet für die Abschlussklassen weiterhin eine Prüfungsvorbereitung zur Gewährleistung der Abschlüsse statt.

gez. die Schulleitung

 

UPDATE, 13.05.2020, 10:30 Uhr

Aktualisierungen zur Maskenpflicht innerhalb der Räumlichkeiten der IAJ gemeinnützige GmbH

Mit der derzeit gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung gelten ab sofort die folgenden Bestimmungen zur Maskenpflicht innerhalb der Räumlichkeiten der IAJ gemeinnützige GmbH

gez. die Geschäftsleitung

 

UPDATE, 08.05.2020, 13:30 Uhr

ACHTUNG!

Wiederaufnahme des Ausbildungsbetriebes ab 11.05.2020

Ab dem 11.05.2020 wird der Ausbildungsbetrieb für alle Auszubildenden an unseren Standorten wieder aufgenommen. Dies gilt ebenso für die Teilnehmer der BvB-Maßnahmen. 

Auszubildende, die zur Risikogruppe gehören, benötigen ein ärztliches Attest für eine Freistellung von der Ausbildung. Dieses ist beim entsprechenden Sozialpädagogen vorzulegen.

Die gesonderten Regelungen für den Schulbetrieb gelten weiterhin.

gez. Geschäftsleitung

 

UPDATE, 30.04.2020, 13:30 Uhr

ACHTUNG!

Wiederaufnahme des Unterrichts in den Vorabschlussklassen

Mit der ab 06. Mai 2020 geplanten Allgemeinverfügung soll die Möglichkeit vorgesehen sein, den Schulbetrieb auch für die Schüler*innen der Vorabschlussklassen zu öffnen. An den Schulen der IAJ gGmbH kann dies, unter Beachtung aller notwendigen Sicherheitsvorkehrungen zum Infektionsschutz, wie folgt umgesetzt werden:

Beginn ab 06. Mai 2020

Freie Oberschule Elterlein: Schüler*innen der Klasse 8 im Hauptschulbildungsgang und Schüler*innen der Klasse 9 im Realschulbildungsgang

Standort Aue-Bad Schlema: Schüler*innen der Klassen SAS 19 und ERZ 18

Die entsprechenden Sonderpläne werden rechtzeitig unter dem jeweiligen Klassenordner ins Intranet eingestellt.

Beginn ab 11. Mai 2020

Standort Marienberg: Schüler*innen der Klassen SAS 19 und ERZ 18

Standort Annaberg-B - ARS.: Schüler*innen der Klassen SAS 19, ERZ 18, 11 G, 11 S, 11 T, 11 W, BM 18

Standort Annaberg-B - OWG.: Schüler*innen der Klassen FP Verkauf 19, FP Lager 19, FLA 19, LL 18

Standort Schwarzenberg: Schüler*innen der Klassen LWS 18, GBWS 18

Die entsprechenden Sonderpläne werden im Laufe der kommenden Woche unter dem jeweiligen Klassenordner ins Intranet eingestellt.

Die Berufsschulen der IAJ gGmbH bleiben für Schüler*innen des BVJ und der BvB-Maßnahmen weiterhin geschlossen.

Parallel findet für die Abschlussklassen weiterhin eine Prüfungsvorbereitung zur Gewährleistung der Abschlüsse statt.

Für die Abschlussklassen sind die Sonderpläne der kommenden Woche ab sofort wieder unter dem jeweiligen Klassenordner im Intranet eingestellt.

Lehrkräfte erhalten entsprechende Informationen per E-Mail.

gez. Schulleitung

UPDATE, 28.04.2020, 16:00 Uhr

Aktuelle Informationen des LaSuB auf Grundlage eines FAQ-Kataloges

Das Landesamt für Schule und Bildung hat einen FAQ-Katalog für Fragestellungen im Rahmen der Corona-Krise zur Verfügung gestellt. Zwei Fragestellungen, die auch viele unserer Schüler*innen betreffen, möchten wir Ihnen hier zugänglich machen.

Verfahrensweise mit  Schüler*innen, die zur Risikogruppe zählen und sich in den Abschlussklassen befinden

Schüler*innen, die zur Risikogruppe gehören, sollen nicht in die Schule kommen. Mit Information vom 16.04.2020 auf unserer Homepage wurden die Schüler*innen aufgefordert, im entsprechenden Fall die Schule über corona@iaj.de E-Mail zu informieren. Schüler*innen, die sich trotz einer Zugehörigkeit zur Risikogruppe dazu entschieden haben, die Schule zu besuchen, tun dies auf eigenes Risiko.

Bitte treffen Sie gemeinsam mit ihrem/r Klassenlehrer*in und Fachlehrer*in besondere Vereinbarungen, damit Sie sich auf die Prüfungen vorbereiten und daran teilnehmen können.

Verfahrensweise, wenn Eltern, die ihrerseits zu einer Risikogruppe gehören bzw. die auf ein im Hausstand lebendes Geschwisterkind mit Risikofaktoren verweisen und deshalb besorgt sind, wenn ein Kind ihres Hausstandes die Schule besucht?

Sofern Eltern oder Geschwisterkinder zu einer Risikogruppe gehören, sollte eine Beratung durch das LaSuB erfolgen bzw. ein ärztliches Attest für den Schüler bzw. die Schülerin vorgelegt werden, bei der mit Blick auf den Schutz der Angehörigen im eigenen Hausstand von einem Schulbesuch Abstand genommen werden sollte.

 

gez. Schulleitung

UPDATE, 24.04.2020, 10:30 Uhr

Informationen zur Belehrung gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz (IFSG)

Sehr geehrte Schüler*innen, sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Mitarbeiter*innen,

mit Information des sächsischen Landesamtes für Schule und Bildung (LaSuB) vom 23.03.2020 möchten wir Ihnen die folgende Belehrung gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionschutzgesetz zur Kenntnis geben:

Um eine Ansteckung zu verhindern, sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Wenn Sie oder Ihr Kind an einer Coronavirus-Erkrankung erkrankt sind bzw. SARS-CoV-2-Symptome aufweisen (v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit), besteht ein Betretungsverbot für die Einrichtung.

Wir bitten Sie, bei diesen Symptomen immer den Rat Ihres Haus- oder Kinderarztes in Anspruch zu nehmen.

Müssen in der Einrichtung tätige Personen oder Kinder bzw. Schüler*innen zu Hause bleiben oder sogar im Krankenhaus behandelt werden, benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich per E-Mail an corona@iaj.de und teilen Sie uns auch die Diagnose mit, damit wir zusammen mit dem Gesundheitsamt alle notwendigen Maßnahmen ergreifen können, um einer Weiterverbreitung der Infektionskrankheit vorzubeugen.

Wann ein Besuchsverbot der Schule oder einer anderen Gemeinschaftseinrichtung besteht, kann Ihnen Ihr behandelnder Arzt oder Ihr Gesundheitsamt mitteilen. 

gez. Geschäftsleitung und Schulleitung

 

UPDATE, 22.04.2020, 17:00 Uhr

ACHTUNG! Für die Schüler*innen der Abschlussklassen, die ab dieser Woche mit der Prüfungsvorbereitung starten, sind die Sonderpläne ab sofort im Intranet unter dem jeweiligen Klassenordner einsehbar.

Für die Abschlussklassen der Berufsschule, die kommende Woche beginnen, werden die Pläne bis  diesen Freitag ins Intranet gestellt.

Lehrkräfte erhalten entsprechende Informationen per E-Mail.

gez.  Schulleitung

 

UPDATE, 21.04.2020, 08:00 Uhr

Am gestrigen Tag wurde seitens des LaSuB folgende Information für die Schüler des BVJ veröffentlicht:

„Vor dem Hintergrund von parallel laufenden Medienberichten sind offenbar vereinzelt Fragen aufgetreten, die auf unterschiedlichen Kanälen teilweise auch unterschiedlich beantwortet wurden. Nunmehr wurde seitens des SMK folgendes klargestellt:

Mit der ersten Öffnung der Schulen ab dem 20.04.2020 wird ausschließlich auf Bildungsgänge abgestellt, die dieses Schuljahr mit einer Abschlussprüfung beenden.

Die Klassen der Berufsvorbereitung und Beruflichen Grundbildung gemäß § 3 und § 6 Schulordnung Berufsschule (BSO) werden von dieser Regelung nicht erfasst, auch wenn eine möglichst zeitnahe Fortsetzung der Beschulung dieser Klassen sehr wünschenswert ist“

Das bedeutet, für das BVJ findet weiterhin kein Präsenzunterricht statt.

gez. Schulleitung

 

UPDATE, 17.04.2020, 20:39 Uhr

Schüler*innen und Lehrkräfte werden mit Wiederaufnahme des Schulbetriebs mit Atemschutzmasken in der Schule ausgestattet. Damit wird das Tragen einer Atemschutzmaske verpflichtend. 

Der Anspruch auf Notbetreuung für Kinder in KITA und Schule wurde auf Lehrkräfte und Schüler*innen in Abschlussklassen ausgeweitet!!! Bitte beachten Sie dazu das  neu eingestellte Formular im Intranet.

 

UPDATE, 16.04.2020, 12:30 Uhr

Für Schüler*innen besteht keine Maskenpflicht, wir raten jedoch allen ab nächster Woche anwesenden Schüler*innen dazu, den Empfehlungen der Bundesregierung zu folgen und sich einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) zu organisieren. 

UPDATE, 16.04.2020, 11:30 Uhr

Sehr geehrte Schüler*innen,

entsprechend der Festlegungen des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 15.04.2020 werden angesichts der bestehenden Infektionslage am 20.04.2020 die Schulen vorerst ausschließlich für das Personal geöffnet, welches zur Vorbereitung der Schüler*innen auf ihre Prüfungen zum Erwerb des jeweiligen Abschlusses erforderlich ist. Voraussichtlich ab 22.04.2020 sollen die Schüler*innen der Abschlussklassen in den Schulen anwesend sein. Hierzu werden separate Regelungen noch veröffentlicht. Da wir die entsprechenden Informationen und Vorgaben zur Umsetzung auch erst in den letzten Stunden erhalten haben bzw. noch erhalten werden, bitten wir von telefonischen Anfragen zunächst abzusehen.

Um die vorgegebenen Maßnahmen umzusetzen, einen reibungslosen Ablauf zu organisieren und trotzdem einen bestmöglichen Gesundheitsschutz für Mitarbeiter*innen und Schüler*innen zu gewährleisten, bitten wir Sie um umgehende Mitteilung bis spätestens Freitag, 17.04.2020, 12:00 Uhr ausschließlich an die hierfür eingerichtete Mail-Adresse corona@iaj.de, ob Sie persönlich in die nachfolgend aufgeführten Risikogruppen eingestuft werden müssen. Folgende Angaben sind im Betreff der Mail zu nennen: Name, Vorname, Standort, Klasse. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, eine E-Mail zu versenden, könne Sie sich im Ausnahmefall telefonisch unter 03733 1707-20 oder 03733 1707-50 melden. Eine entsprechende ärztliche Bestätigung ist nicht erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis, dass alle Schüler*innen, die sich bis zum genannten Termin nicht gemeldet haben, für den Unterricht entsprechend eines geänderten Stundenplans eingeplant werden.

Die Eingliederung in Risikogruppen erfolgt anhand der Vorgaben des Robert-Koch-Instituts:

  • Personen mit einer Risikoerkrankung aus der Gruppe der chronischen Lungenerkrankungen mit dauerhafter medikamentöser Behandlung oder einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht, oder wegen Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken, wie z.B. Cortison
  • Personen mit Risikoerkrankungen wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. koronare Herzerkrankung und Bluthochdruck), Diabetes, Leber-, Nieren- sowie Krebserkrankungen

Sollten Sie gesundheitliche Bedenken (z.B. Schwangerschaft) haben, die nicht oben aufgeführt sind, oder aufgrund von notwendiger Kinderbetreuung nicht am Unterricht teilnehmen können, bitten wir ebenso um Mitteilung an o.g. Mail-Adresse.

Wir versichern, dass Ihre E-Mail an o.g. Mail-Adresse gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften nur von der Personalabteilung bearbeitet wird.

Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig über die aktuellen Veröffentlichungen auf unserer Internetseite.

gez. Geschäftsleitung und Schulleitung

 

UPDATE, 15.04.2020, 16:00 Uhr

Wie geht es ab 20.4. weiter?

Der Schulleitung liegen zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Informationen vor, wie sich der teilweise wiederbeginnende Unterricht nach den Osterferien darstellen wird. Wir haben genauso wie alle anderen aus den Medien von der Entscheidung am 9.4. spätnachmittags erfahren.

Wir werden alle Schüler*innen, Teilnehmer*innen, Auszubildenden sowie selbstverständlich Mitarbeiter schnellstmöglich informieren, sobald wir neue Erkenntnisse vorliegen haben.

gez.

Die Geschäftsleitung und die Schulleitung

 

UPDATE, 01.04.2020, 12:00 Uhr

An alle Lehrkräfte und Eltern!

Im Intranet finden Sie aktuell ein Schreiben an alle Lehrkräfte sowie einen Elternbrief von Herrn Staatsminister Christian Piwarz zu Ihrer Kenntnis.

gez. Schulleitung

UPDATE 19.03.2020, 08:30 Uhr

VERBINDLICHE REGELUNGEN ZUR LERNPFLICHT

An alle Schüler*innen und Eltern!

Mit der Schließung unserer Einrichtung und der Aufhebung der Schulpflicht bleibt dennoch die LERNPFLICHT bestehen. Sie finden dazu ab sofort mit Ihrem Schülerzugang  im Intranet unter dem Reiter "Unterricht" für Ihre jeweilige Klasse fächerbezogen Unterrichtsmaterialien mit Aufgabenstellungen. Bitte beachten Sie dringend auch die Informationen der Schulleitung unter dem Ordner "Allgemeine Informationen"!  Hier gibt es regelmäßig Aktualisierungen.

Wir wünschen Ihnen eine gute und erfolgreiche Lernzeit.

An alle Lehrkräfte und Ausbilder*innen!

Bitte beachten Sie dringend auch die Informationen der Schulleitung unter dem Reiter "Standortbezogene Dokumente".  Hier gibt es regelmäßig Aktualisierungen.

gezeichnet 

Die Schulleitung

UPDATE 18.03.2020, 17:00 Uhr

Unsere Einrichtungen sind ab 19. März 2020 bis voraussichtlich 20. April 2020 geschlossen. Wir haben eine Not-Bereitschaft eingerichtet, die in dringenden Fällen telefonisch, per E-Mail oder Fax zwischen 09:00 - 14:00 Uhr kontaktiert werden kann:

Telefon: 03733 1707-0

Telefax: 03733 1707-47

E-Mail: annaberg@iaj.de

Unsere Kantinen bleiben bis auf Weiteres über die Mittagszeit (11:00 - 13:00 Uhr) geöffnet.

gezeichnet

Die Geschäftsleitung

UPDATE 17.03.2020, 16:00 Uhr

Gemäß der Vorgaben der Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt finden nach Punkt 1.1 bis einschließlich 17. April 2020 kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. Demnach finden die Praktika der Schüler*innen der Bildungsgänge Oberschule, Fachoberschule, Fachschule und Berufsfachschule für Sozialwesen mit Beginn vom 18. März 2020 bis einschließlich 17. April 2020 nicht mehr statt. Bitte informieren Sie als Praktikant*in die Praktikumseinrichtung kurzfristig.

gezeichnet

Die Geschäftsleitung und die Schulleitung

UPDATE 16.03.2020, 17:00 Uhr

Laut Kundgebung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus wird der Schulbetrieb vom 18. März 2020 bis einschließlich 17. April 2020 an allen öffentlichen und freien Schulen im Freistaat eingestellt.

Es findet kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. Kinder und Schüler*innen dürfen die entsprechenden Einrichtungen in diesem Zeitraum NICHT betreten. 

Die Lernpflicht besteht weiterhin fort. Den Schüler*innen werden durch die Lehrkräfte entsprechende Aufgaben und Materialien zur Vermittlung des Unterrichtsstoffes über das Intranet der Schule zur Verfügung gestellt.

Alle weiteren Informationen folgen im Laufe des morgigen Tages.

gezeichnet

Die Geschäftsleitung und die Schulleitung

UPDATE 15.03.2020, 17:30 Uhr

Um die Betreuung der Schüler zu gewährleisten und digitale Unterrichtsmaterialen vorzubereiten, besteht für Lehrkräfte eine Anwesenheitspflicht von 07:30 bis 14:00 Uhr. Klassenlehrer finden sich bitte an dem Standort ein, an welchem die jeweilige Klasse unterrichtet wird. Lehrkräfte, die keine Klasse betreuen, finden sich bitte an ihrem jeweiligen Haupteinsatzort ein.

gezeichnet

Die Geschäftsleitung und die Schulleitung

OFFIZIELLE MITTEILUNG ZUM SCHULBETRIEB

Wie von Sachsens Kultusministerium für öffentliche Schulen angeordnet, wird auch in allen Schulen der IAJ gemeinnützigen GmbH ab Montag, den 16. März 2020 unterrichtsfreie Zeit sein. Die Anordnung gilt bis auf Weiteres. Die Schulen bleiben jedoch geöffnet. Die Lehrkräfte sind gemäß Stunden-/ Vertretungsplan anwesend, um die Betreuung für alle Schüler*innen sicherzustellen.

In der unterrichtsfreien Zeit können Schüler*innen jedoch zuhause bleiben. Eine Schulpflicht besteht nicht.

Lehrkräfte, welche Aufgaben der Kinderbetreuung wahrnehmen müssen, sind angewiesen, sich am Montag telefonisch am Hauptstandort zu melden.

Mit dieser Entscheidung möchten wir Eltern die Möglichkeit geben, sich bis zur Schließung unserer Schulen auf eine Betreuung ihrer Kinder im häuslichen Umfeld einstellen zu können. Eine Entscheidung, ab wann die Schulen der IAJ gemeinnützige GmbH geschlossen werden, wird im Laufe der nächsten Woche getroffen.

WEITERE INFOS

Schüler*innen, die sich derzeit im Praktikum befinden, sind angehalten, sich am Montag vor Antritt des jeweiligen Praktikums mit der Einrichtung in Verbindung zu setzen. Dort ist abzufragen, ob die Durchführung des Praktikums gewährleistet werden kann. Ist dies nicht gewährleistet, gilt für diese Schüler*innen bis auf Weiteres praktikumsfreie Zeit (analog zur unterrichtsfreien Zeit).

Für Berufsschüler gilt diese Regelung ebenfalls. Diese sind jedoch angehalten, sich bei ihrem Ausbildungsbetrieb zu melden und dort das weitere Vorgehen abzufragen.

Auszubildende finden sich am Montag zunächst in der jeweiligen Ausbildungsstätte ein. Auszubildende im Praktikum sind angehalten, sich am Montag vor Antritt des jeweiligen Praktikums mit der Einrichtung in Verbindung zu setzen. Dort ist abzufragen, ob die Durchführung des Praktikums gewährleistet werden kann. Ist dies nicht gewährleistet, finden sich auch diese Auszubildenden in der jeweiligen Ausbildungsstätte ein.

Teilnehmer anderer Maßnahmen (BvB, JobPerspektive, DigiKom u.ä.) finden sich am Montag in der jeweiligen Ausbildungsstätte ein.