10 März 2020

Theater im Klassenzimmer

Theater im Klassenzimmer, eine unkonventionelle aber sehr effektive Methode, um aktuelle Themen wie bspw. Mobbing, das unterschiedliche Zusammenleben von Familien oder aber einfach die Herausforderungen in der Zeit des Erwachsenwerdens im eigenen Klassenraum zu erleben.

Eigentlich spielt Julia Schmidt vom Eduard-von-Winterstein-Theater seit 2014 das Einpersonenstück "Mit mir nicht" vor Schülern und Schülerinnen der 7. bis 8. Klassen in Oberschulen. Am Dienstag, den 25. Februar 2020 war sie zu Gast in unserer Fachschule für Sozialwesen der IAJ gGmbH in Aue-Bad Schlema, um die Schüler im Rahmen der Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher für das Thema "Mobbing" zu sensibilisieren. In einer hervorragenden und emotionalen Darbietung wurden die Zuschauer zum Teil arg an ihre Grenzen gebracht und zum Nachdenken angeregt.

Wie erkennt man Mobbing? Was macht Mobbing mit den Opfern? Wie reagieren die Klassenkameraden? Wie geht man mit Mobbing um? Wie und wo holt man sich Hilfe?

Fragen über Fragen, die sich während des Stückes stellten und im Anschluss in einer regen Diskussion versucht wurden zu klären. Diese Fragestellungen wurden nicht nur aus Sicht von Mobbingopfern oder Schulkameraden, sondern auch aus professioneller Sicht für die  angehenden Erzieher betrachtet, um später im eigenen zukünftigen Arbeitsfeld reagieren zu können.

Vom Schauspiel ergriffen, haben die Zuschauer zudem über die Aktualität des Themas, die Auswirkung der voranschreitenden Digitalisierung, die damit verbundene Anonymität im Netz und deren Verringerung der Hemmschwelle der Täter diskutiert.

Im Lehrplan der Fachschule für Sozialwesen ist das Thema Mobbing unter anderem im Lernfeld 6 „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Bewältigung besonderer Lebenssituationen unterstützen“ verankert und wurde somit nicht nur theoretisch, sondern im praktischen Erleben umgesetzt.

Das Theaterstück war eine Bereicherung für unsere Schüler. Es gab aufwühlende und nachhaltige Einblicke in die Gefühlswelt eines Mobbing-Opfers und gleichzeitig wurde die Hilflosigkeit der Zuschauer herausgefordert. Das Theaterstück ist sehr empfehlenswert für alle von Mobbing betroffenen und/oder interessierten Schul- und Ausbildungsklassen. Weitere Informationen und Kontaktdaten unter: https://www.winterstein-theater.de/114-Mit-mir-nicht

(Text: Christina Lenzendorf und Nicole Demmling, Klasse ERZ 18)