29 November 2019

Unterwegs im AgeMan

„Geht das nicht schneller? Kann sie nicht mal ihre Augen aufmachen? Warum stellt er sich denn so an?“

Im Umgang mit älteren und körperlich beeinträchtigen Menschen vergessen wir oft, dass diesen vieles schwer fällt, was für uns doch so selbstverständlich ist. Aus diesem Grund war am 14.11.2019 war Frau Susanna Müller, Projektmanagerin des Seniorennetzwerkes der Großen Kreisstadt Schwarzenberg, mit dem Alterssimulationsanzug „AgeMan“ bei uns an der Berufsfachschule für Sozialwesen am Standort Aue-Bad Schlema zu Gast. Im Unterricht des Lernfeldes 5 „Die Pflege von Menschen in Gesundheit und Krankheit unterstützen“ konnten die Schülerinnen und Schüler des 1. Ausbildungsjahres unserer Berufsfachschule mit Hilfe des „AgeMan“ verschiedene Veränderungen, Beeinträchtigungen und Erkrankungen des Alters simulieren und nachempfinden. Hauptaugenmerk des Anzuges liegt darin auszuprobieren, wie alltägliche Aufgaben vorrangig  im Alter nur erschwert bewältigt werden können. Die Schülerinnen und Schüler bekamen verschiedene Aufgaben, so zum Beispiel mit Hör-und Sehbeeinträchtigungen Treppen zu steigen, mit einer Sehbeeinträchtigung Karten zu spielen, etwas auszuschneiden oder mit Rückenbeschwerden den Alltag zu bewältigen. Für alle Beteiligten war es eine wertvolle Erfahrung, die uns auch im täglichen Leben wieder etwas einsichtiger werden lässt. Wir bedanken uns für den Besuch von Frau Müller und natürlich für diesen praxisnahen Projektnachmittag.